Blog

Kannst du dich erinnern wer du warst bevor dir die Welt erzählt hat wer du sein sollst?

Daran wer du eigentlich bist? Die Welt hat dir viel erzählt. Wie du bist, sein solltest, aussehen solltest, dich benehmen solltest. Was du besser nicht tust und sagst. Dir Stempel aufgedrückt und dich in Schubladen gesteckt. Aber wer bist du am Ende des Tages wirklich?! Wer bist du hinter all dem sollen, müssen, den Stempeln und Schubladen?

Es ist Zeit das du zum Vorschein kommst. Alles von dir abfallen lässt und uns zeigst wer du wirklich bist! Stempel und Schubladen können auch ein Schutz sein. Aber das weißt du sicherlich. Aber wovor schützt du dich? Das andere nicht anecken? Damit es Ihnen gut geht weil sie dich in eine Schublade packen können und damit berechnen können? Am Ende ist es ihre eigene Angst vor Ihrem eigenen wahren Ich. Genau das ist es was sie dazu bringt dich zu verurteilen wenn du aus der Schublade herauskommst. Du würdest Ihnen etwas zeigen und vorleben was Mut erfordert. Und es macht Ihnen Angst da sie dann einen Spiegel vor sich hätten der Ihnen zeigt das es möglich ist. Das es wundervoll ist du selbst zu sein. Sie wären aufgefordert das gleiche zu tun. Von daher verurteilen sie es sicherheitshalber. Weil sie Angst haben sie selbst zu sein. Aber ist das dein Problem? Richtig es ist deren Problem. Du kümmerst dich um dich! Und darum das du uns endlich zeigst wer du wirklich bist! Ich sehe dein wahres Ich. Und ehrlich?! Du bist verpflichtet dieser Welt diese unsagbare Schönheit endlich zu zeigen! Ja es ist ein Muss! Trau dich und blende alle mit deiner Schönheit. Lass Ihnen die Kinnlade runter fallen und das „wie kannst du nur“ im Hals stecken bleiben! Also nochmal wer bist du wirklich am Ende des Tages?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.