Blog

Du solltest oft falsch liegen

Das ist nämlich ein Zeichen von Wachstum und Weiterentwicklung. Wenn du glaubst das du immer recht hast und schon alles weißt kannst du davon ausgehen das du nicht sonderlich weiter entwickelst. 

Wir sind hier um Erfahrungen zu machen. Und das bedeutet auch Fehler zu machen. Wachstum wird ausschließlich aus Fehlern oder Schmerz generiert. Es sind ja nicht wirklich Fehler. Dieses Wort und die dazugehörige negative Wertung haben wir Menschen erfunden. 

Das fängt alles im Babyalter an. Du bist immer am dazu lernen und wachsen. Du machst etwas falsch und probierst es neu. So entwickelst du dich weiter. Wenn es nach unserer Gesellschaft gehen würde dann wären wir von Kindesbeinen an alle große Fehler und Nichtsnutze. Du schaffst es nicht beim ersten Versuch zu krabbeln? Looser! Zu nichts zu gebrauchen! 

Irgendwann lernen wir dann im Laufe unseres Lebens, spätestens in der Schule, das Fehler etwas negatives sind! Fehler macht man nicht! Und schon versuchst du alles um es immer richtig zu machen und redest dir selbst, wenn es nicht zusätzlich auch noch andere tun, ein das du schlecht bist. 

Weiterentwicklung findet aber nur statt wenn wir Fehler machen. Wenn wir mal falsch liegen. Und wenn du ehrlich bist liegst du oft falsch. Das was du vor 5 Jahren oder 2 Wochen noch als richtig und DIE Wahrheit empfunden hast siehst du mittlerweile vielleicht anders und hast es durch neues Wissen ersetzt weil du es reflektiert hast. Ewas neues erfahren hast und gelernt hast. Du hast dein Bewusstsein  erweitert. 

Es ist also nicht nur ok sondern ganz normal das du „falsch“ liegst ab und an. Das gehört zum Leben! Ohne Fehler, ohne die Veränderung, gebe es kein Leben. Du würdest immer noch schreiend auf dem Rücken liegen weil du nie krabbeln gelernt hast. Du hast schon oft falsch gelegen und solltest es auch weiterhin! 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.